Noch
9
Plätze
verfügbar
Als Gast buchen
Dr. Rolf Müller, Geschäftsführer der fintegra GmbH, Nürnberg

Dr. Rolf Müller, Geschäftsführer der fintegra GmbH, Nürnberg

ONLINE-Event: "Digitales Steuerreporting: So verwandeln Sie Strafzinsen in Rendite."

ZUM THEMA
Liquiditätsmanagement im Unternehmen war vor der Niedrigzinsphase eine Möglichkeit, mit absolut sicheren Mitteln wie Termin- und Festgeldern Zusatzrenditen zu erwirtschaften. Der nachgelagerte operative Aufwand bei der Verbuchung, Bilanzierung und steuerlichen Deklaration war gering. Dieser Weg ist aufgrund der Niedrigzins-Politik der Europäischen Zentralbank (EZB) auf Jahre verbaut, mehr noch: Banken und Sparkassen verlangen heute Strafzinsen für die klassische Liquiditätshaltung. Aus einer Rendite- ist eine Verlustposition geworden.

Der Kapitalmarkt bietet einen Ausweg: Aktive Anlagestrategien ermöglichen ein Liquiditätsmanagement, das Verfügbarkeit, Sicherheit sowie Rendite in Einklang bringen kann. Rechtlich entsprechend gekapselt, werden Kursschwankungen aus der Bilanz herausgehalten. Die Verbuchung von Wertpapierdepots bei Unternehmen, Stiftungen und der öffentlichen Hand sowie die Abbildung im Jahresabschluss und der Steuererklärung erfolgt allerdings immer noch beleghaft unter Hinzuziehung einer Vielzahl von externen Informations- und Datenquellen (für Kurse, Währungen, Fondsklassifikationen etc.). Damit ist die konventionelle Depotverbuchung aufwendig, fehlerträchtig und teuer, auch bei Vorliegen einer entsprechenden Fachqualifikation des Steuerberaters bzw. Buchhalters.

Dr. Rolf Müller, Geschäftsführer der fintegra GmbH, zeigt, wie Digitalisierung dieses Problem lösen kann. Er hat mit dem betrieblichen Steuerreporting (BSR) eine Softwarelösung entwickelt, durch die Verbuchung, Bilanzierung und steuerliche Deklarierung mit einem Klick erledigt bzw. vorbereitet werden können. Die DATEV hat das Programm technisch geprüft und als Zuliefersoftware anerkannt.

Moderiert wird der Event von Jürgen Siegemund, manager lounge Präsident Frankfurt/ Main.

ÜBER DEN REFERENTEN & DAS UNTERNEHMEN
Dr. Rolf Müller ist Rechtsanwalt, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer in Nürnberg. Mit der fintegra-Unternehmensgruppe entwickelt er digitale Produkte und Lösungen für komplexe Vermögen im Bereich Reporting, Controlling sowie rund um die steuerliche Abbildung von Vermögenssachverhalten im privaten und unternehmerischen Umfeld.

Fintegra ist ein TaxTech-Unternehmen mit aktuell 23 Mitarbeitern aus Nürnberg. 2017 gegründet, bietet es Steuerberatern, Vermögensinhabern, Family Offices, Vermögensverwaltern sowie Unternehmen und Stiftungen ein umfassendes Dienstleistungsangebot rund um die Digitale Vermögensorganisation. Neben dem BSR gibt es in Sachen Steuerdeklaration für natürliche Personen ein digitales Fremdwährungsreporting (FWR) für Fremdwährungskonten in Privatanlegerdepots. Fintegra ist Markt- und Innovationsführer in der Entwicklung steuerzentrierter Datenprodukte. Seit Ende 2020 ist die Schwestergesellschaft (fintegra Gesellschaft für digitale Vermögensorganisation mbH) mit ihrer technisch geprüften Schnittstelle auf dem DATEV-Marktplatz vertreten.


ABLAUF
17:30 Uhr Begrüßung
17:35 Uhr Impulsvortrag & moderiertes Gespräch
18:10 Uhr Fragen aus dem Publikum per Chat
18:30 Uhr Ende des Livestreams

Die TEILNAHME an der Veranstaltung ist kostenfrei.
Einen Tag vor Beginn des Online-Event erhalten Sie einen Link, der Ihnen eine Teilnahme per Teams (ohne System-Installation) ermöglicht. Als Browser empfehlen wir Mozilla Firefox.

Sie können vorab per Mail oder während des Vortrags schriftlich Fragen per Chat stellen.