Noch
12
Plätze
verfügbar
Evelyne Binsack, Extrembergsteigerin, Bestsellerautorin, Abenteurerin

Evelyne Binsack, Extrembergsteigerin, Bestsellerautorin, Abenteurerin

Der Mount Everest. Wenn Willenskraft zum eigenen Gegner wird.

Mein Name ist Evelyne Binsack. Ich bin einer von tausend Sternen, der in den späten 1960er-Jahren geboren wurde. Was mich auszeichnet ist, dass ich mein Leben dem Abenteuer gewidmet habe. Die mörderische Eigernordwand war mein Spielplatz, der Gipfel des Mount Everest meine Aussicht, das Durchqueren der Antarktis und der Arktis bei Temperaturen bis zu -55°Celsius mein Alltag. Mehrere tausend Tage verbrachte ich in eisiger Wildnis. Ich bin die erste Frau, die alle drei Pole aus eigener Muskelkraft erreicht hat.

Doch was um Himmels Willen hat das mit der manager lounge zu tun?

Im Jahr 2001 erreichte ich als erste Schweizerin den Gipfel des Mount Everest; im Alleingang. Zurück im Basislager spitzte sich in Gipfelnähe eine Tragödie zu. Es gelang mir mit einigen Bergspezialisten eine Rettungsaktion zu starten, um zwei Bergsteigern das Leben zu retten. Seither sind 20 Jahre vergangen und die Tragödien am höchsten Berg der Welt reißen trotz besserer Ausrüstung etc. nicht ab. Im Gegenteil. Jährlich sterben Menschen bei der Umsetzung ihrer Ziele in der Todeszone.

Die Ursache liegt meist nicht in der objektiven Gefahr wie Eislawinen, Gletscherspalten oder Sturm. Sie ist die Folge von totaler Erschöpfung aufgrund des zu engen Fokus auf die Zielumsetzung. Die Todesursache heißt dann zwar Höhenödem oder körperlicher Kollaps, aber zu diesem Punkt führt ein zu hohes Mass an geistigem Fokus.

Dieses Phänomen lässt sich auch bei Führungskräften feststellen. Arbeiten bis zur Übermüdung. Auszehren der eigenen Ressourcen. Die tugendhafte, geistig-mentale Fähigkeit, die Willenskraft wird zum eigenen Gegner, zum persönlichen Feind. Substanzen helfen oft über erste Ermüdungserscheinungen hinweg, sind aber nicht der kluge Weg!

Ich bin dem Phänomen der Ego-Depletion (der Erschöpfung der Willenskraft) auf die Spur gegangen und habe mich über zwei Jahrzehnte mit der Thematik auseinandergesetzt. Meine Suche nach Antworten führte mich von Professoren aus der Willensforschung hin zu Ausbildungen im mentalen Bereich als Coach und zurück zum Mount Everest.

Ego-Depletion hat am Mount Everest, hoch oben in der Todeszone, innerhalb von zwei Tagen tödliche Folgen. Im Berufsalltag erfahren wir diese Übermüdung des Willens und des Wollens progressiv als Überbelastung mit Ausprägungen wie Reizbarkeit, innerer Aggression und Ungeduld, bis hin zu Burnout, Herzinfarkt. Der Tod kommt leise bei Übermüdung.

  • Doch was genau ist Willenskraft und wie unterscheidet sie sich von Motivation?
  • Wie trainieren wir Willensstärke und warum schwächt sich überforderte Willensstärke ab?
  • Wie verläuft der Prozess von der Überforderung bis zur Erschöpfung?
  • Wie verhindern wir eine Ego-Depletion (Willenskraft-Ermüdung)?

Das Wissen um das Phänomen Willenskraft und ihrer Ermüdung ist die beste Prävention. Geniessen Sie einen Abend voller Abenteuer und Geschichten und kommen Sie mit uns auf den Gipfel des höchsten Berges der Welt.

Stärken wir gemeinsam unsere wichtigste, mentale Ressource, unsere Willenskraft!


ABLAUF DES ABENDS
19.00 Uhr: Get-together mit Willkommensgetränk & Snacks
19.30 Uhr: Vortrag mit anschließenden Fragen aus dem Publikum
20:45 Uhr: Ausklang mit Networking & kulinarischen Köstlichkeiten
22.30 Uhr: Ende der Veranstaltung

Die TEILNAHMEGEBÜHR wird für Fingerfood sowie ausgewählte Getränke erhoben.

DRESSCODE: Business /Smart Casual

PARKEN/ ANFAHRT: Parkplätze (begrenzte Anzahl) stehen vor Ort zur Verfügung. Eine Anfahrtsbeschreibung finden Sie HIER.